Montag, 22.07.2019
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres
StartseiteSternzeitDie absurde Idee von der flachen Erde01.02.2019

Erdkugel statt ScheibeDie absurde Idee von der flachen Erde

Zugegeben, der Blick an den Sternenhimmel erweckt den Eindruck, als sei die Erde eine flache Scheibe, über die sich das Firmament wölbt, wie eine Käseglocke. Doch schon seit der Antike ist bekannt, dass der optische Eindruck vom Boden täuscht und die Erde eine Kugel ist.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die Erde, aufgenommen von Meteosat-9 (Eumetsat)
Schönes Beweisfoto: Unsere Erde ist eine Kugel (Eumetsat)

Es war aufgefallen, dass bei einer Mondfinsternis der Erdschatten stets rund erscheint, was nur bei einer Kugelgestalt unseres Planeten möglich ist.

Schiffe auf dem Meer versinken allmählich unter dem Horizont. Beim Wegfahren sind zuletzt noch die Segel oder Aufbauten zu sehen.

Seefahrer stellten zudem fest, dass die Gestirne unterschiedlich hoch stehen, je nachdem ob man weiter nördlich oder südlich unterwegs ist. Und bei Reisen nach Süden tauchten immer neue Sternbilder auf.

Bei der Reise nach Süden tauchen am Horizont immer neue Sternbilder auf, etwa das Kreuz des Südens: klarer Beleg für die Kugelgestalt der Erde (Stellarium)Bei der Reise nach Süden tauchen am Horizont immer neue Sternbilder auf, etwa das Kreuz des Südens: klarer Beleg für die Kugelgestalt der Erde (Stellarium)

Dass von Europa aus der Polarstern, nicht aber das Kreuz des Südens zu sehen ist, liegt an der Kugelgestalt der Erde. In Australien ist es umgekehrt. Und die uns vertrauten Figuren stehen dort zudem auf dem Kopf. Der Mond leuchtet mit dem Nordpol nach unten.

Im alten Ägypten war bekannt, dass die Sonne auf der Breite des heutigen Assuan zur Sommersonnenwende mittags im Zenit steht – aber in Alexandria sieben Grad vom Zenit entfernt bleibt. Der Mathematiker Eratosthenes berechnete daraus schon vor gut 2000 Jahren erstaunlich präzise den Erdumfang.

Dennoch wähnen sich manche Verschwörungstheoretiker auf einer flachen Erde – vor allem in den USA hat diese abstruse Idee etliche Anhänger. Doch die Fakten widerlegen klar solchen Unsinn: Unsere Erde ist eine rotierende Kugel im Weltall.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk