Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Erfolg für AmazonUS-Gericht stoppt Großauftrag des Pentagon an Microsoft

Portraitfoto: Amazon-Gründer und -Präsident Jeff Bezos steht vor einer Videowand auf der gezeichnete Pfeile zu sehen sind. (AFP / EMMANUEL DUNAND)
Amazon-Gründer und -Präsident Jeff Bezos. (AFP / EMMANUEL DUNAND)

In den USA hat Amazon einen milliardenschweren Großauftrag des Verteidigungsministeriums an Microsoft per einstweiliger Verfügung stoppen lassen.

Das zuständige Gericht gab dem Antrag von Amazon statt. Wegen der geplanten Vergabe des Cloud-Computing-Auftrags an Microsoft gibt es bereits seit Monaten Streit zwischen Amazon-Chef Bezos und der US-Regierung. Ein Regierungssprecher teilte mit, die Gerichtsentscheidung verzögere die Modernisierungsbemühungen des Pentagon unnötig. Dem Militär blieben dadurch dringend benötigte Ressourcen vorenthalten.

Amazon hatte im November Klage eingereicht. Der Konzern ist der Ansicht, den Zuschlag nicht bekommen zu haben, weil US-Präsident Trump Druck ausgeübt habe. Amazon-Chef Bezos gehört unter anderem die regierungskritische Zeitung "Washington Post". Die Anwälte des Konzerns fordern, dass Trump unter Eid vor Gericht aussagt. Der US-Präsident nutze das Budget des Verteidigungsministeriums für seine persönlichen und politischen Ziele.