Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Eritrea und ÄthiopienFriedensabkommen wird unterzeichnet

Der Ministerpräsident vom Äthiopien, Abiy Ahmed, und der Präsident von Eritrea, Isaias Afwerki, feiern die Wiedereröffnung der Botschaft von Eritrea in Addis Abeba. (AFP / MICHAEL TEWELDE)
Der Ministerpräsident vom Äthiopien, Abiy Ahmed, und der Präsident von Eritrea, Isaias Afwerki, feiern die Wiedereröffnung der Botschaft von Eritrea in Addis Abeba. (AFP / MICHAEL TEWELDE)

Äthiopien und Eritrea wollen heute ein Friedensabkommen besiegeln.

Im saudischen Dschiddah unterzeichnen die Präsidenten beider Seiten ihre im Juli vereinbarte Versöhnung. Zu der feierlichen Zeremonie werden auch UNO-Generalsekretär Guterres und der Kommissionspräsident der Afrikanischen Union, Mahamat, erwartet. Eingeladen hatte Saudi-Arabiens König Salman.

Eritrea hatte sich Anfang der 90er Jahre nach einem drei Jahrzehnte währenden Bürgerkrieg von Äthiopien abgespalten und sich für unabhängig erklärt. Danach bekämpften sich beide Staaten wegen des Grenzverlaufs.