Samstag, 18.08.2018
 
Seit 22:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSprechstundeLeben mit Diabetes Typ 217.07.2018

ErnährungLeben mit Diabetes Typ 2

Bei Menschen mit einem Diabetes Typ 2 stellt die Bauchspeicheldrüse zwar ausreichend Insulin her, aber Zellen und Gewebe, die den Zucker im Blut verwerten sollen, reagieren nicht mehr auf das Insulin. Vor allem Übergewicht und Bewegungsmangel fördern solch eine Insulinresistenz.

Am Mikrofon: Martin Winkelheide

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Packung weißer Zucker (M), Würfelzucker (l) und brauner Rohzucker werden von einer Eisenkette samt Schloss zusammen gehalten. (imago/Thomas Eisenhuth)
Bei Diabetes sollte Zucker vermieden werden. (imago/Thomas Eisenhuth)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Ärzte empfehlen Diabetikern daher, sich viel zu bewegen, abzunehmen und sich gesund zu ernähren. Im Idealfall gelingt es so, die Krankheit beinahe ohne Medikamente zu kontrollieren.

Was aber bedeutet eine gesunde Ernährung? Bis vor Kurzem hieß es, Typ-2-Diabetiker sollten sich vor allem fettarm ernähren. Heute empfehlen Mediziner, möglichst wenige Kohlenhydrate zu essen. Und sie raten, bestimmte Zucker zu meiden.

Studiogast: 

  • Prof. Karsten Müssig, stellvertretender Direktor der Klinik für Endokrinologie und Diabetologie, Universitätsklinik Düsseldorf

Diskutieren Sie mit unter 00800 - 4464 4464 oder per Mail an 
sprechstunde@deutschlandfunk.de




Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk