Montag, 06.07.2020
 
Seit 02:07 Uhr Kulturfragen
StartseiteTag für TagSehnsucht nach Opium07.07.2017

ErsatzreligionenSehnsucht nach Opium

Der Kapitalismus, der Gott durch Geld ersetzt, ist die mächtigste Ersatzreligion, sagte der Autor und Zeitgeist-Diagnostiker Christian Schüle im Dlf. Der Kult um Gesundheit und gesunde Ernährung diene dazu, diesem Glaubenssystem gerecht zu werden.

Christian Schüle im Gespräch mit Christiane Florin

Der Autor Christian Schüle. (imago / Sven Simon)
Der Autor Christian Schüle. (imago / Sven Simon)
Mehr zum Thema

Kathedralen des Alltags Sport als Ersatzreligion?

Kirche und Sport "Luther würde kritisch auf den Sport schauen"

Glauben auf der Bühne "Das Publikum kann die Zeichen nicht mehr lesen"

Webserie "Con Man" Serien-Fantum als Ersatzreligion

"Der Mensch will glauben", sagt Christian Schüle. Institutionalisierte Religionen binden in säkularen Gesellschaften weniger, aber auf dem freien Markt der Sinnangebote habe jeder die Möglichkeit, seine Letztbegründung selbst auszusuchen. Ersatzreligionen haben Konjunktur, Gesundheit wird angebetet, Geld hat Gott ersetzt. Kapitalismus sei DIE Ersatzreligion der Gegenwart. "Aber auch der Kapitalismus bietet keine Erlösung an. Er sagt eigentlich: Renn weiter, und wenn du das Ziel erreicht hast,  geht alles wieder von von los. Ersatzreligionen seien Opium - nicht fürs Volk, sondern fürs Individum. "In dieser Sehnsucht - auch Sucht - nach Spiritualität ist der einzelne Mensch Empfänger von Opium", so der Autor.  

Christian Schüle: Wir haben die Zeit. Denkanstöße für ein gutes Leben. Edition Körber Stiftung 2017.  

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk