Die Nachrichten
Die Nachrichten

ESA und NasaZusammenarbeit im Bereich Klimawandel vereinbart

Die Nasa-Satellitenaufnahme zeigt den australischen Kontinent auf dem Planeten Erde (NASA/Robert Simmon/Reto Stöckli/dpa)
Planet Erde (NASA/Robert Simmon/Reto Stöckli/dpa)

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa und die europäische Weltraumagentur ESA bündeln im Kampf gegen den Klimawandel ihre Kräfte.

Es sei eine strategische Partnerschaft vereinbart worden, teilte die ESA mit. Der Weltraum sei der beste Aussichtspunkt, um den Klimawandel zu messen und zu überwachen. Es solle sichergestellt werden, dass die Daten der Satelliten zur Förderung der Wissenschaft und letztendlich zum größtmöglichen Nutzen der Menschheit verwendet werden. Nasa-Chef Nelson bezeichnete den Klimawandel als globale Herausforderung, die sofortiges Handeln erfordere.

Beide Raumfahrtbehörden kooperieren bereits im Rahmen der Sentinel-6-Mission, die Teil des EU-Erdbeobachtungsprogramms Copernicus ist. Dabei geht es um den Anstieg des Meeresspiegels.

Diese Nachricht wurde am 14.07.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.