Die Nachrichten
Die Nachrichten

EU-AußenministertreffenMaas fordert

Rund eine Woche nach der mutmaßlichen Vergiftung des Kremlkritikers Nawalny will die EU den Druck auf Russland erhöhen, zur Aufklärung beizutragen.

Bundesaußenminister Maas sagte vor einem Treffen mit seinen EU-Kollegen in Berlin, bisher habe Russland keine Bereitschaft zur Zusammenarbeit erkennen lassen. Sollte dies so bleiben, müsse die EU über ihr weiteres Vorgehen beraten. Gestern hatte bereits Nato-Generalsekretär Stoltenberg eine transparente Ermittlung der russischen Behörden gefordert. Die Täter müssten zur Rechenschaft gezogen werden.

Nawalny wird seit einigen Tagen in der Berliner Charité behandelt und liegt in künstlichem Koma. Nach Angaben der Ärzte gibt es Hinweise auf eine mögliche Vergiftung, die auch von Nawalnys Unterstützern vermutet wird. Russische Ärzte haben den Verdacht zurückgewiesen.

Diese Nachricht wurde am 27.08.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.