Montag, 20. Mai 2024

Jugendschutz
EU-Kommission leitet Verfahren gegen Facebook- und Instagram-Mutterkonzern Meta ein

Die Europäische Kommission eröffnet wegen des Verdachts auf Verstöße gegen den Jugendschutz ein Verfahren gegen den Facebook- und Instagram-Mutterkonzern Meta.

16.05.2024
    Ein Handy mit dem Logo des Dienstes Threads, im Hintergrund das Logo von Instagram auf einem Computerbildschirm
    Die EU-Kommission wirft dem Facebook- und Instagram-Mutterkonzern Meta vor, gegen den Jugendschutz zu verstoßen. (IMAGO / SOPA Images / IMAGO / Idrees Abbas / SOPA Images)
    Wie die Behörde in Brüssel mitteilte, gibt es die Befürchtung, dass die Gestaltung der Dienste einschließlich ihrer Algorithmen bei Kindern ein Suchtverhalten auslösen könnten. In den USA haben bereits mehrere Bundesstaaten gegen Meta geklagt. Der Vorwurf lautet, dass Online-Dienste wie Facebook, Instagram und der Chat-Dienst WhatsApp Kindern und Jugendlichen schaden. Das Geschäftsmodell der Plattformen sei darauf ausgerichtet, dass Kinder und Jugendliche viel Zeit damit verbringen.
    Diese Nachricht wurde am 16.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.