Donnerstag, 22.10.2020
 
Seit 03:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteInterviewDer Vorteil der Vielstimmigkeit21.04.2014

EuropaDer Vorteil der Vielstimmigkeit

Die Schriftstellerin Antje Ravic Strubel sieht Europas Chance in seiner Pluralität. Die vielstimmige Literatur könne zeigen, warum Europa jenseits von Einheitlichkeit wichtig sei, sagte Strubel im Deutschlandfunk. Damit beschäftigt sich Anfang Mai auch ein Schriftstellerkongress in Berlin.

Antje Ravic Strubel lächelt auf der Buchmesse in Leipzig im Jahr 2007. (Erwin Elsner, dpa picture-alliance)
Antje Ravic Strubel (Erwin Elsner, dpa picture-alliance)
Weiterführende Information

"Sie haben das Recht, nach Europa zu kommen" (Deutschlandfunk, Interview, 10.04.2014)

Der Traum von Europa als einem Staat (Deutschlandradio Kultur, Thema, 10.04.2014)

Europa sei für sie das Nebeneinander von vielem, sagte Strubel. Der Vielfalt der gewachsenen Kulturen müsse man jeweils auch die Eigenständigkeit zugestehen. Das könne auch bei dem Kongress "Europa - Traum und Wirklichkeit" deutlich werden, den die Schriftstellerin am 8. Mai gemeinsam mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier eröffnen wird. In der Vielstimmigkeit und Vielsprachigkeit könne sich das Europäische erst darstellen.

Strubel plädiert dafür, dass Schriftsteller sich auch zu politischen Themen äußern. Sie sei allerdings nicht sicher, wie groß die Wirkung dieser Einmischung sei. Die Petition von rund 60 Autorinnen und Autoren zur NSA-Ausspähaffäre beispielsweise, die Strubel auch unterzeichnet hat, sei eher etwas untergegangen in der öffentlichen Wahrnehmung.

 

Das vollständige Interview können Sie mindestens fünf Monate lang in unserem Audio-on-Demand-Angebot hören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk