Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Europa-LeagueLeverkusen und Frankfurt vorzeitig weiter

Tin Jedvaj von Bayer Leverkusen freut sich über sein Tor zum 1:0 gegen den FC Zürich (imago sportfotodienst)
Jubel bei Bayer Leverkusen (imago sportfotodienst)

Bayer Leverkusen hat durch einen 1:0-Sieg gegen den FC Zürich vorzeitig die K.o.-Runde der Fußball-Europa-League erreicht.

Das Siegtor für Leverkusen erzielte Tin Jedvaj nach genau einer Stunde mit seinem ersten Europa-League-Treffer.

Auch Eintracht Frankfurt steht nach einem 3:2 bei Apollon Limassol in Nikosia in der Zwischenrunde. Auf Zypern erzielte Luka Jovic (17.) die Führung für die Eintracht. Sebastien Haller (55.) und Mijat Gacinovic (58.) legten nach. Emilio Zelaya (71., 90.+4/Foulelfmeter) traf für Limassol.

RB Leipzig verlor dagegen mit 1:2 bei Celtic Glasgow. Glasgows Kieran Tierney (11.) und Odsonne Edouard (79.) trafen für Celtic. Jean-Kevin Augustin (78.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. Für Leipzig wird es in der Gruppe B im Kampf um das Zwischenrunden-Ticket nun richtig spannend.