Die Nachrichten
Die Nachrichten

Europäische UnionAgrarminister beraten über Tierschutz und Bio-Landwirtschaft

Hühner in einer Legebatterie (dpa)
Hühner in einer Legebatterie (dpa)

In Brüssel hat ein Treffen der EU-Agrarminister begonnen.

Die Vertreter der Mitgliedstaaten wollen angesichts der Hochwasserkatastrophe in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Österreich über die Auswirkungen auf die Landwirtschaft sprechen. Auf der Tagesordnung steht außerdem ein Ende der Käfighaltung von Nutztieren sowie ein EU-weites Verbot für das Töten männlicher Küken.

Diskutieren wollen die Minister außerdem den EU-Aktionsplan für ökologische Landwirtschaft. Damit soll erreicht werden, dass bis 2030 mindestens 25 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen in der EU für biologischen Landbau genutzt werden.

Diese Nachricht wurde am 19.07.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.