Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Europäische UnionVon der Leyen hält erste Rede zur Lage der EU

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen spricht im Europäischen Parlament in Straßburg über den Brexit. (AFP / FREDERICK FLORIN )
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bei einer Rede vor dem Europäischen Parlament, hier im Plenarsaal in Straßburg (Archiv) (AFP / FREDERICK FLORIN )

EU-Kommissionschefin von der Leyen stellt heute vor dem Europäischen Parlament ihre wichtigsten politischen Vorhaben für die kommenden Monate vor.

Im Zentrum ihrer ersten Rede in Brüssel zur Lage der Union dürfte die Bewältigung der Corona-Pandemie und ihrer wirtschaftlichen Folgen stehen. Weiterhin werden Aussagen zur Klimapolitik erwartet: Hier will die CDU-Politikerin vorschlagen, das EU-weite Ziel zur Verringerung des CO2-Ausstoßes bis 2030 auf 55 Prozent zu verschärfen. Auch der Brexit, die Digitalisierung und die Asylpolitik der EU dürften Themen der Rede sein.

Erstmals hatte der damalige Kommissionschef Barroso im Jahr 2010 eine Rede zur Lage der Union gehalten. Sie findet seitdem jährlich im September statt. Die CDU-Politikerin von der Leyen ist seit Dezember Präsidentin der EU-Kommission.

Mehr zur Geschichte der Rede zur Lage der Nation finden Sie hier.

Diese Nachricht wurde am 16.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.