Donnerstag, 13.12.2018
 
Seit 09:05 Uhr Kalenderblatt
StartseiteOn StageNewcomer unter der Branchenlupe06.07.2018

Eurosonic Festival (2/2)Newcomer unter der Branchenlupe

Zeal & Ardor aus der Schweiz bringen Black Metal und Gospel-Gesänge unter einen musikalischen Hut. Phlake aus Dänemark spielen tanzbaren Soul Pop. Das englische Trio Arcane Roots verbindet Double Bass-Orgien und Gitarrensalven mit Elektronik. Es wird laut!

Am Mikrofon: Manuel Unger

Drei Männer stehen auf einer Bühne. Der Mann in der Mitte hat lockige Haare und singt in ein Mikrofon. (Thomas von der Heiden)
Zeal & Ardor auf dem Newcomer-Festival in Groningen (Thomas von der Heiden)

Sam Smith, The XX, Kate Tempest, Franz Ferdinand, Beatsteaks und viele andere mehr haben schon beim Eurosonic Festival gespielt. Allerdings bevor sie ihren internationalen Durchbruch hatten. Denn jedes Jahr im Januar schicken über 40 europäische Länder ihre vielversprechendsten Newcomer zu dem dreitägigen Festival in die Studentenstadt Groningen in Nordholland. So kommen meist rund 350 Bands zusammen, sie spielen in kleinen Clubs vor Musikliebhabern und Vertretern von Plattenfirmen, Machern der großen europäischen Festivals und Musikjournalisten - und alle hoffen, die nächsten musikalischen Durchstarter zu entdecken, bevor sie in den Arenen dieser Welt spielen.

Ein Mann steht auf einer blau ausgeleuchteten Bühne und spielt Gitarre.  (Thomas von der Heiden)Arcane Roots (Thomas von der Heiden)

Zwei Männer in Winterkleidung stehen auf einem großen Platz. Im Hintergrund sind erleuchtete Schaufenster (Thomas von der Heiden)Tanzbarer Soul-Pop, sogar mit Basssolo: das Duo Phlake ais Dänemark (Thomas von der Heiden)

Aufnahmen des WDR-Rockpalast vom 17.-20.1.2018 beim Eurosonic Festival, Norderslaag

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk