Donnerstag, 23.09.2021
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteSternzeitDer uralte Steinbock-Ziegenfisch 06.08.2021

Fabelwesen im Süden Der uralte Steinbock-Ziegenfisch

In den Stunden nach Mitternacht zieht eines der ältesten Sternbilder tief über den Südhimmel. Der Steinbock enthält zwar keine hellen Sterne, hat dafür aber eine markante Form: Er sieht aus wie ein auf der Spitze stehendes flaches Dreieck und erinnert eher an einen Schiffsrumpf.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Sternbild Steinbock (Capricornus) in einer historischen Darstellung. (Bode)
Das Sternbild Steinbock (Capricornus) in einer historischen Darstellung (Bode)

Die Sumerer sahen hier einen Ziegenfisch, ein Fabelwesen mit dem Oberkörper einer Ziege und einem Fischschwanz. Für die Griechen war es der Gott Pan, eine menschliche Gestalt mit Ziegenbeinen und Hörnern. Als Typhon, der Gott des Sturmes, im Auftrag der Erdgöttin Gaia die olympischen Götter attackierte, verwandelten sich diese auf Pans Vorschlag hin in Tiere. Er selbst sprang panisch in den Nil, wo seine Ziegenbeine zu Fischflossen wurden. Typhon kämpfte mit Zeus, der die Gestalt eines Hammels angenommen hatte, und riss ihm die Sehnen der vier Beine aus. Pan setzte Zeus die Sehnen wieder ein, woraufhin dieser Typhon unter dem Vulkan Ätna begrub. Zum Dank verewigte Zeus Pan am Himmel.

Ein Dreieck aus gut einem Duzend Sternen

Erst die Römer führten den Begriff Steinbock ein. Auf historischen Sternkarten ist diese Figur aber stets als Ziegenfisch dargestellt.

Das Sternbild Steinbock, in dem derzeit der Ringplanet Saturn steht, ist recht unscheinbar; es zieht jetzt – flankiert von Schütze und Wassermann – tief über den Südhimmel (Stellarium)Das Sternbild Steinbock, in dem derzeit der Ringplanet Saturn steht, ist recht unscheinbar; es zieht jetzt – flankiert von Schütze und Wassermann – tief über den Südhimmel (Stellarium)

Im antiken China sahen die Menschen in der rechten Ecke der Figur das Tier Niu, das im Winter den Göttern geopfert wurde. Links daneben bildeten einige Sterne Luoyan, ein Kanalnetz für die Felder des Herrschers, die als Tiantian den unteren Bereich des Steinbocks einnehmen.

Am nächtlichen Südhimmel zeigt sich jetzt ein blasses Dreieck aus gut einem Dutzend Sternen – dort leuchten Ackerland, Steinbock, Ziegenfisch und der bockbeinige Pan.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk