Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

FahrverboteVertreter Österreichs zu Gesprächen mit Scheuer bereit

Man sieht im Vordergrund unscharf den Oberkörper des Polizisten mit verschränkten Armen. Im Hintergrund scharf die Verkehrsschilder.  (Angelika Warmuth / dpa)
Ein Polizist steht vor einem Schild, das auf die Sperrung für den Verkehr mit Fahrziel Italien hinweist. (Angelika Warmuth / dpa)

Im Streit um die Fahrverbote in Tirol sind der österreichische Verkehrsminister Reichhardt und der Tiroler Landeschef Platter zu einem Gespräch mit Bundesverkehrsminister Scheuer bereit.

Reichardt begrüßte eine Einladung Scheuers. Die Fronten dürften sich nicht weiter verhärten. Platter betonte, er werde nur Gespräche über Maßnahmen führen, die die Bevölkerung von Tirol und Bayern entlasteten. Zudem schlug er vor, sich besser in Tirol als in Berlin zu treffen.

Das österreichische Bundesland hatte an den vergangenen Wochenenden Fahrverbote auf Ausweichstrecken im Großraum Innsbruck durchgesetzt, um so die Dörfer in Autobahnnähe zu entlasten. Dies soll noch bis September an den Wochenenden beibehalten werden.