Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Fall MetzelderAmtsgericht Düsseldorf darf Details der Anklage verbreiten

Metzelder steht im Sommer 2019 in einem Stadion (imago/Revierfoto)
Christoph Metzelder / Archivbild (imago/Revierfoto)

Das Amtsgericht Düsseldorf darf weiterhin Details über die Anklage gegen den ehemaligen Fußball-Profi Christoph Metzelder im Internet verbreiten.

Seine Anwälte sind mit einem Eilantrag gegen eine entsprechende Pressemitteilung vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf gescheitert. Aus der Anklage geht hervor, dass es während der Ermittlungen "geständige Einlassungen" des ehemaligen Nationalspielers gegeben habe. Weitere Details sind nicht bekannt, auch nicht, worauf sich die "Einlassungen" beziehen und wie umfassend sie sind.

Bei den Vorwürfen geht es unter anderem um die Verbreitung von Kinderpornographie über WhatsApp. Über die Zulassung eines Strafverfahrens ist noch nicht entschieden. Bis zu einem möglichen Urteil gilt zudem die Unschuldsvermutung.

Diese Nachricht wurde am 16.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.