Die Nachrichten
Die Nachrichten

FamilienpolitikKabinett will Anspruch auf Ganztagsbetreuung auf den Weg bringen

Der Kabinettstisch im Bundeskanzleramt in Berlin (dpa/Kay Nietfeld)
Der Kabinettstisch im Bundeskanzleramt in Berlin (dpa/Kay Nietfeld)

Das Bundeskabinett will heute den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler auf den Weg bringen.

Bundesfamilienministerin Giffey sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Maßnahme sei längst überfällig und solle noch in dieser Legislaturperiode unter Dach und Fach gebracht werden. Der Rechtsanspruch werde zu mehr Bildungsgerechtigkeit führen, Familien stärken und die Gleichstellung von Frauen und Männern voranbringen, meinte die SPD-Politikerin. Der Gesetzentwurf sieht einen Anspruch auf Betreuung von acht Stunden pro Tag für Grundschulkinder ab dem Schuljahr 2025/26 vor.

Zudem will das Kabinett das "Aufholpaket" für Kinder und Jugendliche nach der Corona-Pandemie auf den Weg bringen.

Diese Nachricht wurde am 05.05.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.