Dienstag, 07.04.2020
 
Seit 18:10 Uhr Der Abend
StartseiteSternzeitMondgesichter, Hase und goldener Henkel05.01.2020

Fantasievolle MonderscheinungenMondgesichter, Hase und goldener Henkel

Das Muster dunkler Flecken in der ansonsten hellen Mondoberfläche regt seit jeher die Fantasie der Betrachter an. So erkennen viele Menschen im Erscheinungsbild des Vollmondes das Gesicht vom Mann im Mond. Andere dagegen ein Frauengesicht oder einen Hasen.

Von Hermann-Michael Hahn

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Im Erscheinungsbild des Vollmondes lassen sich viele Gestalten erkennen (Helber/MINT)
Im Erscheinungsbild des Vollmondes lassen sich viele Gestalten erkennen (Helber/MINT)

Dieses Phantasiegebilde ist sogar in einem kleinen Kinderreim verewigt: Punkt, Punkt, Komma, Strich – fertig ist das Mondgesicht. Andere sehen schon Tage vor dem Vollmond in den Fleckengebieten der rechten Mondhälfte das Profil eines Frauengesichts. Dabei übernimmt das von uns aus gesehen rechte Auge vom Mann im Mond die lockige Haarpracht der Dame, während das kleinere Mare Vaporum darunter, das Meer der Dünste, ihr linkes Auge andeutet.

Wieder andere, vor allem die Bewohner der Südhalbkugel, die unter einem anderen Blickwinkel auf den Mond schauen, halten die angeblichen Haare jener Frau für den bei ihnen berühmten Mondhasen, dessen Körper, Kopf und lange Löffel bis zum rechten Mondrand reichen.

Goldene Henkel unter Mondbeobachtern sehr bekannt

Ganz anderer Natur ist der – unter Mondbeobachtern sehr bekannte – Goldene Henkel des Mondes, der heute Abend wieder im Fernglas oder in einem kleinen Teleskop aufscheint.

Der Goldene Henkel am Rande des Mare Imbrium ist nur im Fernglas zu erkennen  (Stellarium)Der Goldene Henkel am Rande des Mare Imbrium ist nur im Fernglas zu erkennen (Stellarium)

Dabei handelt es sich um den mehrere Kilometer hoch aufragenden Gebirgszug der Jura Montes, die vermutlich aus dem Wall eines alten Kraters am Rande des Regenmeeres hervorgegangen sind. Während dieser Kraterrand bereits vom Licht der aufgehenden Sonne getroffen wird, liegt der angrenzende Kraterboden noch im Dunkel der Mondnacht. Der helle Henkel ragt geradezu golden aus dem schwarzen Schatten heraus.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk