Mittwoch, 30.09.2020
 
Seit 11:35 Uhr Umwelt und Verbraucher
StartseiteOn Stage„Als wäre ich ein Alien“20.03.2020

Fantastic Negrito & Band„Als wäre ich ein Alien“

Es war ein ungewöhnlicher Auftritt, den der Grammy-Gewinner Fantastic Negrito mit seiner Band hinlegte, auch für den Künstler selbst: "Zuerst haben die Zuschauer mich angestarrt, als wäre ich ein Alien”, sagte er später. Doch bald zog diese eigenwillige Mischung aus Funk, Soul und etwas Travestie alle in den Bann.

Am Mikrofon: Tim Schauen

Ein Mann mit kahlen Schläfen und hochgeflochtenen Zöpfen trägt ein blaues Jacket mit goldener Stickerei und singt in ein Mikrofon. (Peter Bernsmann )
Erhielt 2017 und 2019 den Grammy für das "beste zeitgenössische Blues-Album": Fantastic Negrito (Peter Bernsmann )
Mehr zum Thema

Soul City Neues aus der Black Music-Szene

Gitarrist Gary Clark Jr. Die Zukunft des Blues?

Xavier Amin Dphrepaulezz, wurde 1968 als eines von ca. 12 bis 15 Kindern – so genau weiß man es nicht – in den USA geboren und lebte später auf der Straße, war Dieb und Dealer. Bei einem Autounfall brachen ihm beide Hände, dennoch spielt er Klavier und Gitarre, schaffte 2015 mit einem Video bei YouTube den Durchbruch und erhielt unter seinem Künstlernamen Fantastic Negrito 2017 den Grammy für das "Beste zeitgenössische Bluesalbum". Seine Musik ist von Delta Blues inspiriert, das Geräusch rasselnder Ketten erinnert an Sklaven, seine Texte benennen die aktuellen Miseren der modernen Gesellschaft. Mit Funk, mit Soul, unterstützt von Schlagzeug, Hammond-Orgel und bebendem Synthiebass, verblüffte der Sänger und Gitarrist das Publikum beim Bluesfestival mit einer exaltierten Show – schreiend, kreischend, erzählend, flehend: Fantastic Negrito.

Fantastic Negrito und ein Mann mit Gitarre stehen auf der Bühne des Blues Festivals Schöppingen 2019. (Peter Bernsmann )Fantastic Negrito beim Blues-Festival Schöppingen 2019 (Peter Bernsmann )

Aufnahme vom 8.6.2019 beim Bluesfestival Schöppingen

Das vollständige Konzert hören Sie hier:  

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk