Donnerstag, 19.07.2018
 
Seit 08:10 Uhr Interview
StartseiteSport AktuellDas Milliardenspiel13.05.2014

FIFA-Fussball-WMDas Milliardenspiel

Mit Integritätsmanager, Fly-In-Team und anderen Maßnahmen - der Fußballweltverband FIFA rüstet sich gegen mögliche Spielmanipulationen bei der Weltmeisterschaft in Brasilien. Um Sport alleine geht es hier schon lange nicht mehr.

Von Tim Brockmeier

Ein Plakat mit der Aufschrift "Rio 2014" hängt im Maracana-Fußballstadion in Rio de Janeiro. (dpa/epa/efe/Marcelo Sayao)
Der Countdown zur Fußball-WM in Brasilien läuft. (dpa/epa/efe/Marcelo Sayao)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Die Angst vor dem Verschieben von WM-Spielen sei "nicht unbegründet", sagt in dem  der Deutsche Helmut Spahn, Direktor des Zentrums für Sport-Sicherheit in Katar. Bei der WM in Brasilien würden Milliarden umgesetzt, auch bei den Wetten.

Die FIFA erklärte im Vorfeld des Turniers, bereits konkrete Hinweise darauf zu haben, dass WM-Spiele manipuliert werden sollen. Um dies zu verhindern hat der Verband erstmals einen Integritätsmanager ernannt und ein sogenanntes Fly-In-Team zusammengestellt, das Verdachtshinweisen nachgehen soll. Die Schiedsrichter mussten eine Integritätserklärung abgeben.

Sie können den Beitrag bis zum 14. Oktober nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk