Die Nachrichten
Die Nachrichten

FilmpreisDeutscher Film "Toni Erdmann" für Oscar nominiert

Eine riesige Oscar-Statuette, aufgenommen beim 88. Academy Awards Nominees Luncheon. (dpa-Bildfunk / Invision / Danny Moloshok)
Eine riesige Oscar-Statuette, aufgenommen beim 88. Academy Awards Nominees Luncheon. (dpa-Bildfunk / Invision / Danny Moloshok)

Der Film "Toni Erdmann" der deutschen Regisseurin Maren Ade ist für einen Oscar nominiert. Wie die US-Filmakademie in Los Angeles bekannt gab, konkurriert die Tragikomödie in der Kategorie "bester fremdsprachiger Film" mit Werken aus Dänemark, Schweden, Australien und dem Iran um die Auszeichnung.

Das Musical "La La Land" geht mit zahlreichen Nominierungen ins Oscar-Rennen. Auch der deutsche Beitrag "Toni Erdmann" von Maren Ade hat Chancen auf eine der höchsten Auszeichnungen Hollywoods. Das gab die Oscar-Akademie bekannt. Die Filme "Lion", "Manchester by the Sea", "Moonlight" und "Arrival" können sich ebenfalls über mehrere Nominierungen freuen.

Szene aus dem Film "Toni Erdmann" mit Peter Simonischek und Sandra Hüller, der beim Filmfest München gezeigt wird (Filmfest München 2016)Szene aus "Toni Erdmann" mit Peter Simonischek und Sandra Hüller (Filmfest München 2016)

Das Medienboard Berlin-Brandenburg, das die Produktion gefördert hatte, gratulierte dem "Toni Erdmann"-Filmteam. "Maren Ades Arthouse-Meisterwerk berührt die Menschen weit über Deutschland hinaus", erklärte Geschäftsführerin Kirsten Niehuus. "Auch deshalb freuen wir uns, dass der 'Toni'-Hype nun Hollywood erreicht hat."

Das Vater-Tochter-Drama war auch für den Filmpreis "Golden Globe" nominiert gewesen, ging bei der Verleihung Anfang Januar jedoch leer aus. Außerdem lief der Film im vergangenen Jahr im Wettbewerb bei den Filmfestspielen in Cannes.

14 Nominierungen für "La La Land"

Die vier weiteren Werke im Rennen um den Oscar für den besten fremdsprachigen Film sind "Land of Mine" aus Dänemark, "A Man Called Ove" aus Schweden, "The Salesman" aus dem Iran und "Tanna" aus Australien.

Zu den Favoriten für den Oscar als bester Film zählt das Musical "La La Land" mit 14 Nominierungen. Auch die Filme "Manchester By The Sea" und "Fences" gehen in dieser Kategorie ins Rennen um den bedeutendsten Filmpreis der Welt. Die Oscars werden am 26. Februar in Los Angeles verliehen.

Die Oscar-Nominierungen 2017 in den wichtigsten Sparten:


BESTER FILM (Best Picture):
- "Arrival"
- "Fences"
- "Hacksaw Ridge"
- "Hidden Figures"
- "Hell or High Water"
- "La La Land"
- "Lion"
- "Manchester by the Sea"
- "Moonlight"

BESTE REGIE (Directing):
- Mel Gibson ("Hacksaw Ridge")
- Damien Chazelle ("La La Land")
- Barry Jenkins ("Moonlight")
- Kenneth Lonergan ("Manchester by the Sea")
- Denis Villeneuve ("Arrival")

BESTE HAUPTDARSTELLERIN (Actress in a Leading Role):
- Natalie Portman ("Jackie")
- Isabelle Huppert ("Elle")
- Emma Stone ("La La Land")
- Meryl Streep ("Florence Foster Jenkins")
- Ruth Negga ("Loving")

BESTER HAUPTDARSTELLER (Actor in a Leading Role):
- Casey Affleck ("Manchester by the Sea")
- Denzel Washington ("Fences")
- Viggo Mortensen ("Captain Fantastic")
- Andrew Garfield ("Hacksaw Ridge")
- Ryan Gosling ("La La Land")

BESTE NEBENDARSTELLERIN (Actress in a Supporting Role):
-Viola Davis ("Fences")
-Michelle Williams ("Manchester by the Sea")
-Naomie Harris ("Moonlight") -Nicole Kidman ("Lion")
-Octavia Spencer ("Hidden Figures")

BESTER NEBENDARSTELLER (Actor in a Supporting Role):
-Mahershala Ali ("Moonlight")
-Jeff Bridges ("Hell or High Water")
-Michael Shannon ("Nocturnal Animals")
-Lucas Hedges ("Manchester by the Sea")
-Dev Patel ("Lion")

BESTER FREMDSPRACHIGER FILM (Foreign Language Film), sogenannter Auslands-Oscar:
-"Tanna" (Australien) -"Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit" (Dänemark) -"Toni Erdmann" (Deutschland)
-"The Salesman" (Iran)
-"Ein Mann namens Ove" (Schweden)

(gwi/hba)

Mehr zum Thema

Nachrichtenportal