Montag, 12.11.2018
 
Seit 21:05 Uhr Musik-Panorama
StartseiteMarktplatzWelches Sporttraining passt zu mir?18.10.2018

Fitness für VielsitzerWelches Sporttraining passt zu mir?

Weit weniger als die Hälfte der Bevölkerung geht, radelt oder schwimmt ausreichend häufig, ergab eine Studie der Deutschen Krankenversicherung. Dabei gibt es reichlich Angebote an Trainingsprogrammen - doch welche bringen etwas und welches Programm passt zum eigenen Alter und zur eigenen Konstitution?

Am Mikrofon: Sandra Pfister

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Zwei Männer fahren in München (Bayern) auf ihren Pedelecs (dpa / Tobias Hase )
Wie kriegt man Couchpotatoes dazu, aktiv zu werden? (dpa / Tobias Hase )
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Dabei waren noch nie so viele Menschen wie heute im Fitnessstudio angemeldet. Und selten war es so bequem, sich zuhause mithilfe von Apps oder YouTube-Videos fit zu halten. Zudem ploppen ständig neue Sporttrends auf: High Intensity Interval Training, angeblich optimal für die Fettverbrennung; das Bodyweight-Training, bei dem man mit dem eigenen Körpergewicht trainiert, oder auch klassisches Freihanteltraining - statt besonders dünn gilt derzeit muskulös als chic. Auch Yoga steht hoch im Kurs, ebenso wie ESM-Training, das damit wirbt, Strömstoße durch den Körper zu jagen und binnen kürzester Zeit die Muskeln zu kräftigen.

Wie effektiv sind diese Trainingsmethoden? Wem helfen sie, und sind sie ihr Geld wert? Welches Sportprogramm passt zu welchem Lebensalter und zu welcher Konstitution? Und wie kriegt man Couchpotatoes dazu, aktiv zu werden?

Über diese und weitere Fragen diskutiert Sandra Pfister mit ihren Gästen. Ihre Hörerfragen sind willkommen.

Hörerfragen sind wie immer willkommen.
Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 – 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Studiogäste:

  • Lars Donath, Institut für Trainingswissenschaften und Sportinformatik der Sporthochschule Köln
  • Mark Maslow, Online Fitness Coach

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk