Die Nachrichten
Die Nachrichten

Flucht vor den TalibanAfghanische Fußballerinnen in Pakistan eingetroffen

Spielerinnen der afghanischen Juniorinnen-Nationalmannschaft nach ihrer Ankunft in Lahore, Pakistan. (AFP)
Spielerinnen der afghanischen Juniorinnen-Nationalmannschaft nach ihrer Ankunft in Lahore, Pakistan. (AFP)

Mehrere Fußballerinnen der afghanischen Juniorinnen-Nationalmannschaft und ihre Familien sind nach Berichten örtlicher Medien in Pakistan eingetroffen.

Wie der pakistanische Informationsminister Chaudhry bei Twitter mitteilte, sind die Sportlerinnen und ihre Familien mit gültigen afghanischen Pässen und pakistanischen Visa auf dem Landweg über die Grenze eingereist. Insgesamt handelt es sich um mehr als 100 Personen, darunter 32 Spielerinnen.
Die englischsprachige Zeitung "The Dawn" meldete, den Spielerinnen seien nach der Machtübernahme der militant-islamistischen Taliban in Afghanistan humanitäre Notvisa ausgestellt worden.

Offiziell haben sich die Taliban noch nicht zum Thema Frauen und Sport geäußert. Aus Kreisen der neuen Regierung verlautete aber, nach deren Interpretation des Islams dürften Frauen keinerlei Sport treiben, bei dem potenziell nackte Haut zu sehen sein könnte. Die von den Taliban vergangene Woche vorgestellte Übergangsregierung besteht nur aus Männern, darunter viele Führungsmitglieder aus der Zeit ihrer kompromisslosen Herrschaft in den 1990er Jahren.

Diese Nachricht wurde am 15.09.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.