Die Nachrichten
Die Nachrichten

FlüchtlingeGabriel: Mangelnde Aufnahmebereitschaft ist "Schande für die EU"

Sigmar Gabriel bei einem Pressestatement in Berlin (dpa / Stephanie Pilick)
Harte Kritik an der europäischen Flüchtlingspolitik: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (dpa / Stephanie Pilick)

Bundeswirtschaftsminister Gabriel hat die Haltung zahlreicher EU-Staaten in der Flüchtlingspolitik kritisiert.

Dass sich so viele Mitglieder weigerten, Flüchtlinge aufzunehmen, sei eine Schande für die EU und ein menschlich unfassbarer Vorgang, sagte Gabriel im Deutschlandfunk. Hier sehe er die größte Gefahr für die Zukunft der Staatengemeinschaft. Gabriel kritisierte vor allem die osteuropäischen EU-Mitgliedsstaaten. Diese dürften nicht immer nur Solidarität von den anderen Ländern erwarten, sondern müssten in schwierigen Zeiten auch einmal selbst solidarisch sein.

Die Staats- und Regierungschefs hatten sich auf ihrem jüngsten Gipfel in Brüssel lediglich auf eine Aufnahme von Flüchtlingen auf freiwilliger Basis einigen können. Gegen feste Quoten hatten sich unter anderen mehrere osteuropäische Staaten gesperrt.