Die Nachrichten
Die Nachrichten

FlüchtlingeGericht untersagt Abschiebung nach Griechenland

Das Gebäude des Oberverwaltungsgerichts Münster (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)
Das Gebäude des Oberverwaltungsgerichts Münster (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)

Das Oberverwaltungsgericht Münster untersagt die Abschiebung von Flüchtlingen nach Griechenland.

Ihre Asylanträge könnten hierzulande nicht als unzulässig abgelehnt werden. Laut dem Gericht droht ihnen für den Fall ihrer Rückkehr die ernsthafte Gefahr einer unmenschlichen und erniedrigenden Behandlung. Die Entscheidung erging im Fall zweier Kläger aus Eritrea und Syrien. Sie waren bereits in Griechenland als Flüchtlinge anerkannt worden und hatten in Deutschland ebenfalls um Asyl nachgesucht. Dies hatte das Bundesamt für Migration abgelehnt und mit Abschiebung gedroht.

Diese Nachricht wurde am 26.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.