Sonntag, 15.12.2019
 
Seit 16:10 Uhr Büchermarkt
StartseiteDeutschlandfunk - Der PolitikpodcastDer neue Ton im Umgang mit Rechtsextremismus27.06.2019

Folge 103Der neue Ton im Umgang mit Rechtsextremismus

Es ist fester Termin, einmal im Jahr wird der Verfassungsschutzbericht vorgestellt. Doch dieses Mal war nicht nur ein neuer Verfassungsschutz-Präsident an der Seite von Innenminister Horst Seehofer, es klang auch nach einem neuen Ton im Umgang mit dem Rechtsextremismus. Ähnlich im Bundestag: der Mord an Walter Lübcke, mutmaßlich durch einen bekennenden Rechtsextremisten hat viele Abgeordnete aufgewühlt.

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Horst Seehofer (CSU), Bundesinnenminister, und Thomas Haldenwang (l), Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, stellen vor der Bundespressekonferenz den Verfassungsschutzbericht 2018 vor und nehmen ihre Plätze ein. (picture alliance/dpa - Wolfgang Kumm/dpa)
Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 2018 (picture alliance/dpa - Wolfgang Kumm/dpa)

Es ist fester Termin, einmal im Jahr wird der Verfassungsschutzbericht vorgestellt. Doch dieses Mal war nicht nur ein neuer Verfassungsschutz-Präsident an der Seite von Innenminister Horst Seehofer, es klang auch nach einem neuen Ton im Umgang mit dem Rechtsextremismus. Ähnlich im Bundestag: der Mord an Walter Lübcke, mutmaßlich durch einen bekennenden Rechtsextremisten hat viele Abgeordnete aufgewühlt.

Der Politik-Podcast mit Stephan Detjen, Gudula Geuther und Nadine Lindner.

Wir freuen uns über Ihre Meinungen: Wenn Sie möchten, können Sie uns entweder eine E-Mail schreiben oder mit der Diktiergerätfunktion Ihres Smartphones eine kurze Sprachnachricht aufnehmen und per E-Mail an politikpodcast@deutschlandfunk.de senden.

Auf Twitter finden Sie das Hauptstadtstudio unter @dlf_berlin

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk