Deutschlandfunk - Der Politikpodcast 26.11.2020

Folge 175Corona und die Schulen

Beitrag hören Schüler einer 13. Klasse der Oberstufe sitzen mit Masken im Deutsch-Unterricht vor einem geöffneten Fenster.  (picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)Schüler einer 13. Klasse der Oberstufe der Stadtteilschule Niendorf sitzen mit Masken im Deutsch-Unterricht vor einem geöffneten Fenster (picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)

Wie ist die Corona-Lage an den Schulen? Können diese bedingungslos offen bleiben oder gibt es doch ein verstärktes Infektionsgeschehen? Die Studienlage ist kompliziert.

Der 25. November war als Tag der Entscheidung angekündigt - Ministerpräsident:innen und die Bundeskanzlerin präsentierten die erneuten und Corona-Beschlüsse, darunter auch strengere Maßnahmen für den Bildungsbereich.

Was bedeuten diese? Wie ist eigentlich die Lage an den Schulen? Können diese bedingungslos offen bleiben oder gibt es doch ein verstärktes Infektionsgeschehen? Die Studienlage ist jedenfalls kompliziert.

Hauptstadtstudio-Korrespondent Frank Capellan und unsere Bildungsexpertin und Korrespondentin Christiane Habermalz sprechen mit dem Wissenschaftsjournalisten Volkart Wildermuth, der für den Deutschlandfunk die Pandemie beobachtet.

Wir freuen uns über Ihre Meinungen: Wenn Sie möchten, können Sie uns schreiben oder mit der Diktiergerätfunktion Ihres Smartphones eine kurze Sprachnachricht aufnehmen und per E-Mail an politikpodcast@deutschlandfunk.de senden.

Auf Twitter finden Sie das Hauptstadtstudio unter @Dlf_Berlin

Empfehlungen