Dienstag, 15.10.2019
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres

Folge 21An den Rändern

Was ist auf dem Parteitag der Alternative für Deutschland (AfD) passiert? Welche Rolle spielt dabei Björn Höcke? Und wie ist die Thronfolgeregelung bei den Christsozialen zu werten? Wie weit wird Horst Seehofer die Bühne räumen? Und was passiert währenddessen am anderen Ende des politischen Spektrums, bei der Linkspartei?

Eigentlich schien bereits alles ausgekungelt - und doch kam einiges wieder anders beim AfD-Parteitag in Hannover. (dpa / Julian Stratenschulte)
Eigentlich schien bereits alles ausgekungelt - und doch kam einiges wieder anders beim AfD-Parteitag in Hannover. (dpa / Julian Stratenschulte)

Eines eint die drei Parteien: die Zukunft ist nicht gewiss - und zwischen den Beteiligten Akteuren fliegen mal mehr, mal weniger öffentlich die Fetzen. Aber wie man damit umgeht, das unterscheidet sich dann doch massiv. Nadine Lindner war am Wochenende in Hannover beim AfD-Parteitag, der überraschend anders verlief als erwartet - und auch ganz praktisch eine Herausforderung für die Deutschlandfunk-Berichterstatter war.

Katharina Hamberger beobachtet den langsamen, mitunter qualvoll langsamen, Ablösungsprozess vom bayrischen Noch-Ministerpräsidenten Horst Seehofer zum Thronfolger Markus Söder. Und Falk Steiner sieht mit Interesse auf die internen Auseinandersetzungen innerhalb der Linken - aktuell unter anderem zum Thema Querfront und Querschläger in einer Phase relativer Ruhe.

Wenn Sie möchten, können Sie uns entweder eine E-Mail schreiben oder mit der Diktiergerätfunktion Ihres Smartphones eine kurze Sprachnachricht an uns aufnehmen und per E-Mail an politikpodcast@deutschlandfunk.de senden.

Auf Twitter finden Sie das Hauptstadtstudio unter @dlf_berlin.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk