Dienstag, 22.10.2019
 
Seit 21:05 Uhr Jazz Live

Folge 61Wahlnachlese

Der bayerische Landtag in der bayerischen Landeshauptstadt München (Bayern) (Peter Kneffel/dpa)
Bayerischer Landtag in München (Peter Kneffel/dpa)
Mehr zum Thema

Bayern hat gewählt und die CSU hat die absolute Mehrheit verloren. Wie gehen die Christsozialen damit um, warum haben die Grünen punkten können und die SPD so massiv verloren? Darauf schauen wir in dieser Folge.

Auch die CSU bekommt nun die Krise der Volksparteien zu spüren. Sie hat in Bayern die absolute Mehrheit verloren und ihr zweitschlechtestes Ergebnis seit 1945 bei einer Landtagswahl einstecken müssen. Die Bayern-SPD bleibt sogar unter der zehn-Prozentmarke, ein historisch schlechtes Ergebnis. Nur die Grünen können sich freuen, sie sind im Süden stark wie nie. Vor allem CSU und SPD haben nun angekündigt das Ergebnis analysieren zu wollen, allerdings nehmen sie sich dafür ein paar Wochen Zeit. Frank Capellan, Barbara Schmidt-Mattern, Katharina Hamberger und Bayern-Korrespondent Michael Watzke analysieren schon jetzt und versuchen Antworten auf die Frage zu finden, warum CSU und SPD so viele Wähler verloren haben? Außerdem sprechen sie über Horst Seehofer und seine Zukunft: Wie lang wird er noch Parteivorsitzender sein? Und, sollte er das Amt doch abgeben müssen, kann er Innenminister bleiben? Außerdem schauen die Korrespondenten voraus auf die Landtagswahl in Hessen.

Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen und Meinungen: Wenn Sie möchten, können Sie uns entweder eine E-Mail schreiben oder mit der Diktiergerätfunktion Ihres Smartphones eine kurze Sprachnachricht an uns aufnehmen und per E-Mail an politikpodcast@deutschlandfunk.de senden.

Auf Twitter finden Sie das Hauptstadtstudio unter @dlf_berlin.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk