Dienstag, 22.10.2019
 
Seit 23:00 Uhr Nachrichten
StartseiteZur DiskussionAlarmismus, Populismus, echte Krisen14.11.2018

#formate2018Alarmismus, Populismus, echte Krisen

Der politische Diskurs in Deutschland hat sich in den vergangenen Monaten verschärft. Politiker und Journalisten müssen um Glaubwürdigkeit und Akzeptanz ringen. Sind wir Zeugen einer Zeitenwende? Oder eher Zeugen einer ausgeprägten Stimmungsmache? Wie antworten auf die Herausforderung durch den Populismus?

Moderation: Christine Heuer

Deutschlandradio-Moderatorin Christine Heuer (rechts) mit Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (links) und dem Schriftsteller Robert Menasse (Mitte) (Deutschlandradio / Marius Schwarz)
Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble im Gespräch mit Schriftsteller Robert Menasse über Deutschland, Europa und den angemessenen Umgang mit "besorgten Bürgern" (Deutschlandradio / Marius Schwarz)

Eine Podiumsdiskussion im Rahmen der Konferenz "Formate des Politischen", veranstaltet von Deutschlandfunk, der Bundeszentrale für politische Bildung und der Bundespressekonferenz, geleitet von Deutschlandfunk-Moderatorin Christine Heuer. Eine Aufzeichnung vom 8. November 2018 aus der Bundespressekonferenz in Berlin.


 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk