Sonntag, 24.03.2019
 
Seit 03:55 Uhr Kalenderblatt
StartseiteForum neuer Musik 2018Festivalauftakt12.04.2018

Forum neuer Musik 2018Festivalauftakt

Wie spiegelte sich der 68er-Geist im Musikleben wieder und was ist davon heute übrig? Dazu gibt das Eröffnungskonzert mit dem IEMA-Ensemble verschiedene Antworten. Der erste Festivaltag des Forum neuer Musik beginnt mit in einer Gesprächsrunde zur Frage: Überfordert uns die Modernisierung?

(Deutschlandradio)
Am ersten Tag des Festivals finden Konzerte und Wortbeiträge im Deutschlandfunk in Köln statt (Deutschlandradio)
Mehr zum Thema

Eintritt je Konzerttag im Deutschlandfunk:
15 Euro, ermäßigt 12 Euro

Vorbestellung
veranstaltung@deutschlandfunk.de

Vorbestellte Karten sind ab 30 Minuten vor Konzertbeginn ohne weitere Bestätigung an der Konzertkasse im Funkhaus bzw. in der Kunst-Station Sankt Peter hinterlegt. Das Alte Pfandhaus hat eine eigene Abendkasse.

Zu den Lectures und Gesprächen ist der Eintritt frei.

Das ganze Programm auf einen Blick (PDF)

Deutschlandfunk Foyer, Köln - 18:00 Uhr 

Überfordert uns die Modernisierung?

Gesprächsrunde mit Philipp Riederle (Unternehmensberater) und Stephan Grünewald (Marktforschungsinstitut Rheingold)
Moderation: Christiane Florin (Deutschlandfunk)

Unternehmensberater Philipp Riederle (Christian Kaufmann)Unternehmensberater Philipp Riederle (Christian Kaufmann)Globalisierung und Digitalisierung verändern den Alltag. Die plurale Gesellschaft gibt keine Konvention mehr vor. Wer flexibel und optimierungswillig ist, profitiert von den Innovationen. Die anderen fühlen sich von Veränderungen überrollt und vermissen eine kulturelle Heimat.

Stephan Grünewald vom Marktforschungsinstitut Grünewald (Rheingold Institut / Jurga Graf    )Stephan Grünewald (Rheingold Institut / Jurga Graf )Erinnerungen an 1968 verbinden sich heute mit ähnlichen Streitfragen wie damals: Wie sieht eine moderne Gesellschaft aus? Wer gewinnt, wer verliert, wie lässt sich eine Spaltung vermeiden? 



Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln - 19:30 Uhr

Rebellion.

Ein Abend mit der Internationalen Ensemble Modern Akademie 2017/18

Werke von:
Michael Parsons, Carson Kievman, Mauricio Kagel, Anestis Logothetis, Iannis Xenakis, Louis Andriessen, Nicolaus A. Huber, Saskia Bladt (UA)

Internationale Ensemble Modern Akademie 2017/18 (IEMA)Internationale Ensemble Modern Akademie 2017/18 (IEMA)Strahlte der Geist der 68er auch auf das Musikleben aus? – Ja! Aber wie? Verschiedenste Antworten gibt das Konzertprogramm des IEMA-Ensembles beim Forum neuer Musik 2018: mit schrillen Alarmglocken und ironischen Märschen, mit harschen musikalischen Verzerrungen und Echokammern der Geschichte.

Komponistin Saskia Bladt (Felix Grünschloß)Komponistin Saskia Bladt (Felix Grünschloß)"Der Computer Nr. 3 sucht für mich den richtigen Boy", sang die französische Sängerin France Gall 1968 beim Schlagerwettbewerb Berlin. Dieses Lied wurde für Saskia Bladt und Daniel Pfluger zur Inspirationsquelle für ein gemeinsames Projekt: Sie stellen Reflexionen über die digitale Welt und die Ideale der 68er aus heutiger Sicht in den Kontext tiefer menschlicher Sehnsüchte. Uraufgeführt wird das neue Werk von der Internationalen Ensemble Modern Akademie (IEMA), dem Nachwuchsprojekt des Frankfurter Ensemble Modern, das selbst ein "Echo" der 68er-Bewegung ist. Das Konzertprogramm der IEMA reflektiert diesen Geist auf vielschichtige Weise – mit Stücken von Mauricio Kagel, Iannis Xenakis, Louis Andriessen und Nicolaus A. Huber.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk