Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

"Fossil des Tages"Negativpreis für Deutschland auf der Klimakonferenz

Tafel mit Flaggen der teilnehmenden Staaten (dpa/ Sadak SouiciLe Pictorium)
Übersicht der teilnehmenden Staaten beim Klimagipfel in Kattowitz (dpa/ Sadak SouiciLe Pictorium)

Umweltschützer haben Deutschland auf der UNO-Klimakonferenz den Negativpreis "Fossil des Tages" verliehen.

Das Climate Action Network erklärte im polnischen Kattowitz zur Begründung, die Bundesrepublik habe ihr Klimaziel für 2020 aufgegeben und es nicht geschafft, aus der Kohle auszusteigen. Deutschland sei beim Klimaschutz ein Nachzügler geworden und bremse den Klima-Ehrgeiz der EU aus. Ursprünglich sollte der CO2-Ausstoß in Deutschland bis 2020 um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 reduziert werden. Inzwischen wird von nur noch 32 Prozent ausgegangen. Die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission hatte anders als geplant vor der Klimakonferenz keine Sofortmaßnahmen vorgeschlagen, um das Ziel schnell zu schaffen. Ein Konzept für den Kohleausstieg soll voraussichtlich frühestens Ende Januar stehen.