Die Nachrichten
Die Nachrichten

FrankreichDritte Nacht in Folge Krawalle im Großraum Paris

Nach dem Tod eines jungen Mannes in Polizeigewahrsam hat es in Frankreich die dritte Nacht in Folge gewaltsame Proteste gegeben.

In mehreren Gemeinden im Großraum Paris wurden Autos angezündet. Die Polizei nahm fünf Personen fest. Bei dem Toten handelt es sich um einen 24-Jährigen. Er wurde festgenommen, nachdem er die Verhaftung seines Bruders verhindern wollte. Auf der Fahrt zur Polizeiwache wurde er ohnmächtig und starb kurze Zeit später. Eine Autopsie ergab, dass er eine schwere Infektion an mehreren Organen hatte.