Die Nachrichten
Die Nachrichten

FrankreichHöchste Sicherheitsstufe für viele Industrieanlagen

Zwei Polizisten stehen hinter einem weiß-roten Absperrband auf der Straße vor der Lieferfirma. Auf ihren Rücken steht "Police". (AFP / PHILIPPE DESMAZES)
Polizisten vor der Lieferfirma in Chassieu nahe Lyon, in der der Attentäter von Saint-Quentin-Fallavier arbeitete. (AFP / PHILIPPE DESMAZES)

Die französische Regierung hat wegen des Terror-Anschlags auf eine Gasfabrik die höchste Sicherheitsstufe für zahlreiche Industrieanlagen ausgerufen.

Sie gilt für rund 160 Betriebe in der Region Rhône-Alpes, die gefährliche Materialien verarbeiten, wie Präsident Hollande in Paris mitteilte. Der Staatschef beriet dort mit Ministerpräsident Valls und mehreren Kabinettsmitgliedern über weitere Konsequenzen aus dem Anschlag. Die französische Polizei verhört derzeit den mutmaßlichen Attentäter sowie seine Frau, seine Schwester und eine weitere Person. Der Arbeiter in einer Lieferfirma hatte gestern seinen Vorgesetzten getötet und in der Gasfabrik eine Explosion ausgelöst. Der 35-Jährige soll Verbindungen zur salafistischen Bewegung gehabt haben.