Die Nachrichten
Die Nachrichten

Frankreich und ItalienWieder Proteste gegen strengere Corona-Regeln

Demonstration gegen Corona-Maßnahmen in Paris (AP)
Demonstration gegen Corona-Maßnahmen in Paris (AP)

In mehreren Städten Frankreichs haben erneut Tausende gegen die Verschärfung der Corona-Regeln demonstriert.

Dabei kam es in Paris zu Ausschreitungen. Die Polizei setzte Tränengas ein. Die Nationalversammlung hatte unter anderem beschlossen, dass etwa für die Fahrt mit Fernzügen oder den Besuch eines Restaurants ein Impfnachweis oder ein negativer Coronatest vorgelegt werden muss. Außerdem stimmten die Abgeordneten einer Impfpflicht für Mitarbeitende im Gesundheitswesen zu. Die Maßnahmen bedürfen noch der Zustimmung des Senats.

Ähnliche Regeln wurden in Italien beschlossen. Auch dort protestierten in mehreren Städten Tausende gegen die Verschärfungen.

In der griechischen Hauptstadt Athen gingen die Menschen ebenfalls auf die Straße, um gegen eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen zu demonstrieren. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, die Tränengas und Wasserwerfer einsetzte.

Diese Nachricht wurde am 25.07.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.