Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

FrankreichZeltplatz-Mitarbeiter vorläufig festgenommen

Rettungskräfte in einem deutschen Zeltlager in Saint-Julien-de-Peyrolas in Südfrankreich. (AFP / Boris HORVAT)
Rettungskräfte in einem deutschen Zeltlager in Saint-Julien-de-Peyrolas in Südfrankreich. (AFP / Boris HORVAT)

In Südfrankreich hat die Polizei zwei Mitarbeiter des Campingplatzes, der vorgestern überschwemmt worden war, in Gewahrsam genommen.

Die beiden Mitarbeiter sollen befragt werden, weil der Campingplatz trotz Warnungen der Behörden in einem überflutungsgefährdeten Gebiet eröffnet worden war. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte einem französischen Fernsehsender, ihnen werde vorgeworfen, dadurch das Leben anderer gefährdet und Verletzungen verursacht zu haben.

Am Donnerstag hatte die Feuerwehr insgesamt mehr als 180 Menschen in Sicherheit bringen müssen, weil Sturzfluten den Zeltplatz an der Ardeche und angrenzende Gebiete überschwemmt hatten. Unter ihnen waren viele Kinder und Jugendliche. Ein Großteil kam aus Leverkusen in Nordrhein-Westfalen. Ein 66jähriger Betreuer des Ferienlagers wird nach wie vor vermisst.