Donnerstag, 01.10.2020
 
Seit 19:15 Uhr Dlf-Magazin
StartseiteAtelier neuer MusikPopcouture27.06.2020

Frau Musica Nova 2019Popcouture

Frau Musica Nova 2019 war vielseitig: die chilenische Klangkünstlerin Paula Schopf, ein Soloprojekt mit Carola Schaal sowie ein multimedialer Abend mit dem Ensemble Garage. Die weibliche Avantgarde präsentierte sich experimentell und performativ mit Kunst für Auge und Ohr.

Am Mikrofon: Egbert Hiller

 Zwei Musikerinnen stehen auf einer Bühne, im Hintergrund eine große Leinwand, auf der ein animiertes Autovideo zu sehen ist. (Deutschlandradio/ Egbert Hiller)
Szene aus einer Multimedia-Performance bei Frau Musica Nova 2019 im Deutschlandfunk Kammermusiksaal (Deutschlandradio/ Egbert Hiller)
Mehr zum Thema

Am Mikrofon Die Komponistin Brigitta Muntendorf

Konzert "frau musica (nova)" in Köln Gibt es Sex und Erotik in der Neuen Musik?

Komponistinnen im Fokus Elena Mendoza, Shiva Feshareki und Sabine Akiko

20 Jahre "Frau Musica (nova)" Public Privacy?

"Frau Musica Nova" ist eine jährliche Veranstaltung, in welcher der gleichnamige Verein seit mehr als 20 Jahren komponierende Frauen der Gegenwart im Konzert vorstellt. Aufgeführt wird im Deutschlandfunk Kammermusiksaal – wo sich die Kölner Initiative in ein grundsätzliches Engagement für die avancierten Frauen in der Musik einfügt.

Seit 2013 trägt Brigitta Muntendorf künstlerische Verantwortung für "Frau Musica Nova", die Komponistin hat die Reihe für attraktive intermediale Projekte geöffnet. Das neueste Projekt lief an zwei Tagen Anfang November 2019 in Kooperation mit dem Berliner Festival "Heroines of Sound" und bezog auch das Kölner Art Theater mit ein. Im Mittelpunkt der Sendung steht das Konzert "Popcouture" mit dem Ensemble Garage im Deutschlandfunk.

Diese Sendung können Sie nach Ausstrahlung 30 Tage lang anhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk