Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

FreiburgJesuit Klaus Mertes wird Ehrendoktor - Auszeichnung für Aufklärung von Missbrauch

Pater Klaus Mertes  (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)
Pater Klaus Mertes hat die Ehrendoktorwürde der Universität Freiburg erhalten. (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)

Der Jesuit Klaus Mertes hat für die Aufarbeitung sexueller Gewalt in der katholischen Kirche die Ehrendoktorwürde der Universität Freiburg erhalten.

Die Theologische Fakultät zeichnete den 64-Jährigen "für die hartnäckige Arbeit an der Aufklärung des Missbrauchsskandals" aus. Mertes nahm die Ehrung unter langanhaltendem, stehenden Applaus entgegen. Er sagte, er sehe die Doktorwürde als Ansporn, weiterhin Theologie zu betreiben. Mertes betonte, wer glaube, die Folgen von Missbrauch schon verstanden zu haben, könne sich dem Leid der Betroffenen nicht wirklich nähern. Begreifen beginne mit dem Nicht-Verstehen.

Mertes machte 2010 als damaliger Leiter der Berliner Jesuitenschule Canisius-Kolleg Fälle von Missbrauch öffentlich. Heute ist er Direktor der Jesuitenschule St. Blasien im Schwarzwald und publiziert zur Aufarbeitung und Prävention von Missbrauch.