Die Nachrichten
Die Nachrichten

Frühkindliche BildungDeutscher Kita-Preis geht nach Sachsen-Anhalt

Zettel, auf denen "Deutscher Kita Preis“ steht, hängen außen vor den Fenstern einer Kita.  (dpa)
Deutscher Kita-Preis. (dpa)

Der Deutsche Kita-Preis geht in diesem Jahr nach Sachsen-Anhalt.

Das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung haben eine Einrichtung in Oranienbaum-Wörlitz zur "Kita des Jahres" gekürt. Sie erhält ein Preisgeld von 25.000 Euro. Die integrative Sprach-Kita "Villa Sonnenschein" sei ein beeindruckendes Beispiel für ein stärkendes Miteinander, hieß es zur Begründung. Kinder mit und ohne Beeinträchtigung würden individuell gefördert.

Ebenfalls 25.000 Euro erhält das Bündnis "BildungsCampus Tarp" in Schleswig-Holstein. Hier würdigte die Jury vor allem die Einbeziehung von Kindern bei der Erschließung umfangreicher Bildungsangebote für die Menschen vor Ort. Acht weitere Kitas und Bündnisse bundesweit wurden mit Preisgeldern von jeweils 10.000 Euro geehrt.

Diese Nachricht wurde am 10.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.