Die Nachrichten
Die Nachrichten

Fußball16 Coronafälle bei Uruguays Nationalelf

Luis Suarez, Nationalspieler von Uruguay (picture alliance / dpa)
Luis Suarez, Nationalspieler von Uruguay, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. (picture alliance / dpa)

Die Regierung von Uruguay hat auf die steigende Zahl von Corona-Infektionen in der Fußballnationalmannschaft des Landes reagiert.

Sie belegte den nationalen Verband wegen Missachtung des vorgeschriebenen Kontrollprotokolls mit einer Geldstrafe von umgerechnet rund 12.500 Euro. Gesundheitsminister Salinas forderte außerdem Erklärungen für die extreme Häufung von Infektionen.

Zu Wochenbeginn war Uruguays Topstar Suarez drei Tage nach dem Spiel gegen Kolumbien positiv aus das Coronavirus getestet worden. Außerdem wurde das Virus bei Kapitän Godin festgestellt. Insgesamt stieg die Zahl der Corona-Fälle auf 16. Suarez hatte nach dem Erfolg gegen Kolumbien ein Foto vom Barbecue mit neun eng beieinander stehenden und sitzenden Spielern gepostet.

Neben Salinas reagierte auch Suarez' Verein Atletico Madrid verärgert. Medienberichten zufolge plant Klubchef Cerezo wegen des fahrlässigen Umgangs der Südamerikaner mit den Corona-Vorschriften eine Beschwerde über Uruguay beim Weltverband FIFA.

Diese Nachricht wurde am 21.11.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.