Donnerstag, 19.07.2018
 
Seit 21:05 Uhr JazzFacts
StartseiteSport am WochenendeDie WM als große Chance24.06.2018

Fußball in RusslandDie WM als große Chance

Zwei Spiele, acht Tore und sechs Punkte: Die russische Nationalmannschaft steht besser da als erwartet. Die Euphorie der WM könnte ein Schub für den Fußball in Russland sein. Die neuen Stadien und die Infrastruktur seien großartig, sagt Erik Stoffelshaus, Sportdirektor von Lok Moskau, im Dlf.

Erik Stoffelshaus im Gespräch mit Matthias Friebe

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Russischer Torjubel im Spiel gegen Saudi Arabien. (imago sportfotodienst)
Russischer Torjubel im Spiel gegen Saudi Arabien. (imago sportfotodienst)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Sotschi Von der Olympia- zur WM-Stadt

Sport und Politik "Bei einer WM ist Fußball nicht unpolitisch"

Futbolpolitika - Fußball und Politik in Russland (6) Wegbereiter für diplomatische Beziehungen

Doping im Fußball

Die russische Nationalmannschaft sei nie wirklich so schlecht gewesen, wie sie gemacht wurde. "Die Vorgehensweise der russischen Presse im Vorfeld war nicht besonders fair. Dementsprechend war die Erwartungshaltung der Leute da auch eher skeptisch oder negativ und wurde der Mannschaft nicht gerecht", sagt Erik Stoffelshaus im Dlf-Gespräch.

Der Sportdirektor Erik Stoffelshaus (Lok Moskau) lobt die russische Premjer-Liga. (imago sportfotodienst)Der Sportdirektor Erik Stoffelshaus (Lok Moskau) lobt die russische Premjer-Liga. (imago sportfotodienst)

"Die WM findet hier jetzt auch richtig statt. Ich finde es auch schön, wie das Land die Gäste willkommen heißt: Es ist einfach eine große Party", lobt Stoffelshaus die russischen Gastgeber. Jetzt komme es darauf an, wie sich die russische Nationalmannschaft schlage. Mit dem Einzug ins Achtelfinale lebe der Traum für Russland weiter.

"Spannende und interessante Liga"

Die russische Liga würde immer falsch wahrgenommen. Jetzt mit der WM habe man die Chance dies zu ändern. Die neuen Stadien und die Infrastruktur seien großartig. Die Möglichkeit für einen Fußballer in der russischen Premjer-Liga zu spielen, seien nicht zu unterschätzen: "Das ist eine spannende und interessante Liga", findet Erik Stoffelshaus.

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
 
 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk