Die Nachrichten
Die Nachrichten

G7-GipfelUSA und Japan gegen Plastikmüll-Vereinbarung

US-Präsident Donald Trump und Japans Premierminister Shinzo Abe stehen eng beieinander. (AP)
Trump und Abe haben die Charta zur Vermeidung von Plastikmüll nicht unterzeichnet. (AP)

Eine Charta zur Vermeidung von Plastikmüll wurde auf dem Gipfel der G7 nur von fünf Teilnehmerstaaten unterzeichnet.

Neben den USA weigerte sich auch Japan, konkrete Vorgaben zu übernehmen. In dem Text verpflichten sich Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Kanada unter anderem, Alternativen zu Plastikverpackungen zu entwickeln. Außerdem sollen Plastikprodukte bis 2030 zu mindestens 50 Prozent aus recyceltem Material bestehen. Damit wollen die Länder einen Beitrag leisten gegen die Verschmutzung der Meere durch schwer zersetzliche Kunststoffabfälle.

Diese Nachricht wurde am 10.06.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.