Donnerstag, 16.08.2018
 
Seit 08:10 Uhr Interview
StartseiteCorsoSpielen mit Verantwortung03.05.2018

Gamerin Rebecca Raschun Spielen mit Verantwortung

"I’m just a girl playing games": ein Mädchen, das Spiele spielt, so beschreibt sich Rebecca Raschun selbst. Die Gamerin und Moderatorin verbringt bis zu vier Stunden täglich mit Videospielen vor der Webcam. Sie sei keine Influencerin, sondern wolle Menschen zum Nachdenken bringen, so Raschun im Dlf.

Rebecca Raschun im Gespräch mit Sören Brinkmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Rebecca Raschun mit Contoler der Spielkonsole (Jessi )
Gamerin und Moderatorin Rebecca Raschun (Jessi )
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Computerspiele Der Boom der Battle-Royale-Games

Games For Change Spieleentwickler verbessern die Welt

Corso-Skop 2017 - Games Virtuelle Realität und ziviler Ungehorsam

Republica und Media Convention Von Andy Warhol bis Mark Zuckerberg

Eigentlich klingt das Hobby von Rebecca Raschun nicht ungewöhnlich für eine 24-Jährige: Videospiele spielen. Ungewöhnlich ist aber, dass ihr dabei tausende Fans im Internet folgen.

Auf der Online-Plattform "Twitch" betreibt Raschun seit 2012 den Live-Stream-Kanal "BeccisPlayground", in dem fast täglich live Online-Spiele gezeigt werden und Nutzer sich in Chats austauschen können. "Da schaut man gemeinsam dem Streamer zu und erlebt meistens lustige Sachen", erklärte Rebecca Raschun im Deutschlandfunk.

Mehrere Stunden täglich vor PC oder Konsole

Für sie war der "Twitch"-Erfolg auch Startschuss für viele weitere Aktivitäten rund um das Thema Videospiele. Inzwischen ist sie gefragt als Moderatorin bei Games-Treffen oder auf Spiele-Portalen. "Ich bin Moderatorin und Gamerin", sagte Raschun.

Zugleich betont sie auch ihre Verantwortung: Man müsse sich im Klaren sein, "was für eine Message trage ich nach draußen und was erreiche ich mit dieser Message und was bewege ich in den Menschen". Doch im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht für Rebecca Raschun das Spielen: "Ich verbringe mehrere Stunden am Tag vor meinem PC oder vor meiner Konsole".

Rebecca Raschun spricht auf der re:publica 18 zum Thema: "What´s the name of the game? Von Streamer(inne)n, Monetarisierung und Verantwortung"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk