Samstag, 21.09.2019
 
Seit 13:10 Uhr Themen der Woche
StartseiteCorsoSoundtrack zu unruhigen Zeiten21.11.2017

Gangsta-Rap-Buch von Martin SeeligerSoundtrack zu unruhigen Zeiten

Deutscher Gangsta-Rap ist enorm erfolgreich und bei Jugendlichen beliebt. Darin zeige sich auch der Wunsch, in Zeiten sozialer Unsicherheit stark zu sein, notfalls mit Gewalt, sagte Soziologe und Rap-Experte Martin Seeliger im Dlf.

Martin Seeliger im Corsogespräch mit Fabian Elsäßer

Gegenwärtig einer der bekanntesten Vertreter des deutschen Gangsta-Rap: Der Offenbacher Rapper Haftbefehl beim Geiselwind, Heroes Festival 2017. (imago / HMB-Media)
Gegenwärtig einer der bekanntesten Vertreter des deutschen Gangsta-Rap: Der Offenbacher Rapper Haftbefehl. (imago / HMB-Media)
Mehr zum Thema

Rap und Hip-Hop aus Ostdeutschland Wenn Rostock zu Roswell wird

Weiblicher Jazz-Rap Über starke Frauen im Hip-Hop

Erfolgsversprechendes Genre: Queer Rap Hip-Hop-Künstler gegen Stereotype

Sookee alias Nora Hantzsch Rapperin gegen Rechts

Berliner Rapperin Sookee "Wir leben in einer hart umkämpften Zeit"

"Vorankommen" heißt einTitel des Deutsch-Rappers Luciano, in dem es um materiellen Erfolg geht, um jede Menge Scheinebündel, also um Anerkennung im kapitalistischen System.

Die Plattenfirma bewirbt den jungen Mann mit der Genrebezeichnung Straßenrap - was das genau ist, erklärt der Soziologe Martin Seeliger im Corsogespräch. Seeliger ist Mitherausgeber des Buches "Deutscher Gangsta-Rap II: Popkultur als Kampf um Anerkennung und Integration".

Martin Seeliger: "Deutscher Gangsta-Rap II: Popkultur als Kampf um Anerkennung und Integration"
Transcript Verlag, Berlin 2017. 324 Seiten, 29,99 Euro.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk