Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

GanztagsbetreuungStädte- und Gemeindebund: Pläne sind unrealistisch

Mobile Digitalwerkstatt am 14.01.2019 auf dem Schulhof der Katholischen Grundschule Fleherstrasse in Düsseldorf (imago / Eibner / Udo Gottschalk )
Der Schulhof der Katholischen Grundschule Fleherstrasse in Düsseldorf (imago / Eibner / Udo Gottschalk )

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hält den für 2025 angestrebten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in Grundschulen für nicht umsetzbar.

Hauptgeschäftsführer Landsberg sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", neben der ungeklärten Frage der Finanzierung sei auch die personelle Ausstattung ein kaum zu lösendes Problem. Er reagierte damit auf Berechnungen des Deutschen Jugendinstituts, wonach 665.000 zusätzliche Ganztagsplätze benötigt würden. Die Ausbildungskapazitäten für Erzieherinnen und Erzieher gäben das nicht ansatzweise her. Zudem hätten viele Grundschulen nicht die räumlichen Voraussetzungen, betonte Landsberg.