Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Gaza-GrenzeDrei Tote bei neuen Zusammenstößen

Zwei Frauen tragen Reifen bei einem Protest an der Grenze zu Israel, um sie zu verbrennen.  (dpa)
Proteste im Gazastreifen. Archivbild. (dpa)

Bei erneuten Zusammenstößen an der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen sind nach palästinensischen Angaben drei Menschen getötet worden.

Wie das Gesundheitsministerium in Gaza mitteilte, wurden hunderte weitere Palästinenser verletzt. Nach Darstellung der israelischen Armee hatten sich rund 13.000 Palästinenser an verschiedenen Stellen des Grenzzauns versammelt und die Soldaten unter anderem mit Steinen und Brandbomben angegriffen.

Seit Ende März wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums bei Protesten und Zusammenstößen in Gaza mehr als 170 Palästinenser sowie ein israelischer Soldat getötet.