Die Nachrichten
Die Nachrichten

GazaPalästinenser wollen israelische Seeblockade durchbrechen

Boote im Hafen von Gaza-Stadt. (AFP / Mahmus Hams )
Der Hafen von Gaza. (AFP / Mahmus Hams )

Palästinenser aus dem Gaza-Streifen wollen heute mit einem Schiff die israelische Seeblockade durchbrechen.

An Bord sollen unter anderem Palästinenser sein, die bei den Konfrontationen an der Grenze zu Israel in den vergangenen Wochen verletzt wurden. Die Organisatoren des Komitees "Marsch der Rückkehr" erklärten, das Schiff werde am Vormittag in See stechen. Das Komitee hatte auch die Massenproteste an der Grenze organisiert. Israel hat vor mehr als zehn Jahren eine Blockade über das Küstengebiet verhängt, die von Ägypten mitgetragen wird. Vor acht Jahren hatte die israelische Marine einen Schiffskonvoi von Aktivisten gestürmt, der die Blockade von außen durchbrechen wollte. Dabei wurden mehrere Menschen getötet.

An einem Grenzposten am Gazastreifen kam es am Abend zu einem Schusswechsel zwischen bewaffneten Palästinensern und israelischen Soldaten. Ein Palästinenser wurde getötet.

Diese Nachricht wurde am 29.05.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.