Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Geberkonferenz6,9 Milliarden Euro für Syrien-Flüchtlinge zugesagt

Borell steht vor einer blauen Wand mit dem Logo der Konferenz an einem Pult und sagt etwas. Er ist schräg von unten fotografiert. (Virginia Mayo/AP/dpa )
Josep Borrell, Hoher Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, spricht im Gebäude des Europäischen Rates nach der Geberkonferenz. (Virginia Mayo/AP/dpa )

Auf der internationalen Geberkonferenz für Syrien-Flüchtlinge sind Finanzhilfen in Höhe von insgesamt 6,9 Milliarden Euro zugesagt worden.

Der zuständige EU-Kommissar Lenarcic erklärte zum Abschluss der Videokonferenz, 4,9 Milliarden Euro seien für das laufende Jahr und 2 Milliarden Euro für die Zeit danach vorgesehen. Internationale Finanzinstitutionen hätten zudem Kredite zu günstigen Konditionen in Milliardenhöhe in Aussicht gestellt. Die Europäische Union sagte auf der Konferenz 2,3 Milliarden Euro zu; 1,6 Milliarden davon sollen aus Deutschland kommen.

Es war die vierte derartige Konferenz. Gesammelt wurde für Flüchtlinge sowohl innerhalb Syriens als auch in den Nachbarländern wie Jordanien oder der Türkei. Der Bürgerkrieg dauert seit mehr als neun Jahren an. Nach Schätzungen gab es bislang mehr als 400.000 Tote in Syrien, Millionen Menschen sind weiter auf der Flucht.