Sport am Wochenende / Archiv 17.03.2013

Gefeiert und gefeuert: Über die Situation der Profitrainer in AmateursportartenSportgespräch mit Hockey-Nationaltrainer Markus WeiseMarkus Weise im Gespräch mit Andrea Schültke

Hockey-Bundestrainer Markus Weise im Sportgespräch. (picture alliance / dpa)Hockey-Bundestrainer Markus Weise im Sportgespräch. (picture alliance / dpa)

Sie führen ihre Sportler zu internationalen Erfolgen, die Profitrainer in Amateursportarten wie Leichtathletik, Schwimmen, Rudern oder auch Hockey. Sie sind die Medaillenmacher im deutschen Sport, besitzen häufig Hochschulabschlüsse, aber von ihrem Gehalt können sie keine Familie ernähren. Muss man verrückt sein, um Trainer im deutschen Amateursport zu werden?

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 17. August 2013 als Audio-on-demand abrufen.

Empfehlungen