Montag, 09.12.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteLänderzeitNS-Gedenkstätten als lebendige Erinnerungsorte20.11.2019

Gegen Rechtspopulismus NS-Gedenkstätten als lebendige Erinnerungsorte

Live aus der Villa Merländer in Krefeld

Gedenkstätten und Dokumentationszentren der Naziverbrechen kommt eine wichtige Aufgabe zu: Sie sollen an die Geschichte erinnern und aufklären. Dabei geht es auch um die Gefahren, die noch heute von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit ausgehen.

Eine Sendung von Eva-Maria Götz und Bettina Köster (Moderation)

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Schulklasse an der Gedenkstätte, Konzentrationslager Sachsenhausen, Oranienburg, Brandenburg, Deutschland, Europa. (picture alliance / Imagebroker)
Gedenkstätte Sachsenhausen - ein Ort der Erinnerung und Begegnung (picture alliance / Imagebroker)

Welche neuen Konzepte entwickeln die Einrichtungen in Sachen Gedenkstätten und Aufklärungsarbeit? Wie kommen diese bei den jugendlichen und erwachsenen Besuchern an?

Schildern Sie uns Ihre Eindrücke: Welche Erfahrungen haben Sie beim Besuch von NS-Dokumentationszentren gemacht?

Gesprächsgäste:

  • Sandra Franz, Leiterin der NS-Dokumentationsstelle Villa Merländer, Krefeld
  • Dr. Gabriele König, Kulturbeauftragte der Stadt Krefeld
  • Michael Gilad, Leiter der jüdischen Gemeinde, Krefeld
  • Karkar Ali, Pädagoge und Praktikant in der Villa Merländer
  • Helga Loss, Lehrerin der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Krefeld mit Schülern und Schülerinnen der 11. Klasse
  • Dr. Astrid Ley, Stellvertretende Leiterin der Gedenkstätte Sachsenhausen / Brandenburg

Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 00800 4464 4464. Oder schreiben Sie uns eine Mail an laenderzeit@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk